Artikel mit ‘raetikon’ getagged

dsc01386langsam nähert sich der herbst. die tage werden kürzer und somit auch die möglichkeiten von längeren alpinen unternehmungen.
perfekt dafür sind die kletterrouten im rätikon oberhalb des partnunsees. der zustieg ist nicht lang und nach dem abstieg kann man ab dem berggasthaus alpenrösli für 5€ /person mit einem roller zurück ins tal cruisen. 😉 weiterlesen »

typische rätikon – kletterei im besten kalk. teilweise ist die bewertung nicht ganz nachvollziehber. die haken stecken manchmal ziemlich weit auseinander und zusätzliche absicherung ist kaum sinnvoll möglich.
der herbst schickt schon seine ersten boten…

4Sep 2016

creonda

DSC01298_webdie seth abterhalden in der südwand des grossen drusenturms, schon etliches hatte ich darüber gehört, zuletzt wurde vor einigen jahren eine aufgeheizte disskussion über eine geplante sanierung geführt. erstbegangen 1958 von Seth Abderhalden & Peter Diener, bewertet mit 6 A2. so eine tour war damals die obergrenze dessen was mit der ausrüstung überhaupt machbar war. 2009 wurde die route von reinhard sperger und beat kammerlander RESTAURIERT und mit 6+ bei einer freien begehung bewertet. restauriert heisst in diesem fall dass die alten normalhaken nachgeschlagen, teilweise ersetzt, die stände verbessert wurden und etwas geröll aus der route geräumt wurde. eine mords arbeit, die nur jemand mit einer gehörigen portion idealismus auf sich nimmt, danke! weiterlesen »

imagedie zwei monate seit meiner rückkehr aus neuseeland bescherten uns nicht sehr oft gutes wetter und somit auch nicht die möglichkeit in die alpinklettersaison zu starten. weiterlesen »

titlewieder einmal führte uns unser weg ins rätikon, bekannt unter kletterern für perfekten kalkfels. unser ziel war diesmal die route „kathedrale“ an der sulzfluh südostwand. wobei, an diesem tag hätte die tour auch ohne weiteres den namen „planschbecken“ verdient – obwohl es schon 3 tage trocken war hatten die schneefälle der vergangenen woche ihre spuren hinterlassen. beim  zustieg dachte ich eigentlich dass wir schon in den ersten seillängen umkehren müssten, was sich dann aber zum glück als falsch erwies. weiterlesen »

27Sep 2015

kathedrale