14Jan 2018

rubihorn „carpe diem“

Autor: zimmsi

alex und ich nutzten das gute wetter um in der rubihorn nordwand die route carpe diem M5/5+ 400m zu klettern.
wie der name der route schon sagt, genossen wir den tag.

da wir vermuteten nicht die einzigen in der wand zu sein, fuhren wir recht früh los. gegen 6:30 liefen wir im dunkeln vom parkplatz los.
wie erwartet, waren wir dann auch nicht die einzigen. schon kurz vor dem einstieg liefen wir auf zwei seilschaften auf.
oben in der 3ten seillänge unserer route entdeckten wir eine weitere seilschaft. wie früh müssen die denn schon eingestiegen sein, dachten wir uns.

zu unserem glück nahmen sich die anderen die klassische nordwand vor und wir teilten uns lediglich die erste seillänge bevor wir in unsere linie abzweigten.
nach der 4ten seillänge waren wir dann schon hinter den frühaufsteher und mussten am standplatz der 6ten länge etwas warten um im gully der 7ten länge nicht
ständig von herunterfallenden eisbrocken getroffen zu werden.

als sich der harte regen langsam beruhigt hatte, stiegen wir die letzen beiden schönsten längen hinauf, bevor es weiter über das schneefeld richtung gipfel ging.
dort genossen wir die mittagssonne und den hammer ausblick.

Tags: , , ,

Kommentar