6Aug 2016

darmstädter hütte „messnerführe“

Autor: zimmsi

14
nach unsere hochtour im wallis, planten matthias und ich gemeinsam mit helmut und helma noch 2 tage auf die darmstädter hütte zu gehen um dort die longline innduendo an der kuchenspitze zu klettern. der wetterbericht versprach gutes wetter und wir brachen am mittwoch morgen früh auf, um am ersten tag auf der hütte die zeit etwas mit bouldern, sportklettern und guten knödeln zu vertreiben.

so ging der tag recht schnell vorüber und wir genossen den abend mit einer hervorragenden küche und dem ein oder anderen gläschen wein.
nach rücksprache mit dem hüttenwirt andi soll die ideale zeit für die innuendo schon vorüber sein und die route und vor allem aber der abstieg auf grund von steinschlag (permafrost) etwas zu gefährlich sein. daher entschlossen wir uns für routen an der gegenüberliegenden südwand der faselfadspitze.

10helmut und helma kletterten über die etwas kürzere route „totale absolution“ auf den ostgrat und überschritten diesen bis zum westgipfel der faselfadsptize 2947m. matthias und ich entschieden uns jedoch für eine vom schwierigkeitsgrad etwas schwerere route, die „messnerführe“ (8-, 7-obl, 500m kletterlänge)

die route geht direkt über den östlichen pfeiler der faselfadspitze. lt. führer wird sie als abwechslungsreiche platten,-riss und verschneidungskletterei in festem fels angepriesen. lediglich in den leichteren längen könnte der fels etwas brüchig sein. (keine plaisirkletterei)
das die route keine plaisierkletterei ist, dem kann ich noch zustimmen. von festem fels ist aus unserer sicht jedoch fast in der ganzen route keine rede.
zu unserem glück war keine zweite seilschaft in der route unterwegs. (trotz vorsichtiger kletterei) auf mögliche seilreibung ist in fast allen längen zu achten. die haken und linienführung ist nicht immer ganz nachvollziehbar. doppelseil unabkömmlich.

es ist sonst nicht meine art kritisch über eine route zu urteilen. in diesem fall, möchte ich nur diversen wiederholern welche von dieser route im angegebenen schwierigkeitsgrad 8- (7- obl) angeklockt werden etwas den wind aus den segeln nehmen.

die route ist durchaus ein abenteuer wert. aus meiner sicht muss man jedoch ganz klar über den schwierigkeiten und dem alpinen charakter stehen. bei mehreren gleichzeitig kletternend seilschaften in der route, ist erhöhte vorsicht geboten.

die darmstädter hütte ist für kletterer auf jeden fall ein besuch wert. bouldermaten können für das bouldergebiet etwas über der hütte direkt bei der hütte ausgeliehen werden. es gibt einige sportklettersektoren und jede menge alpiner touren.

weitere fotos unter heli fotoguide

Ein Kommentar to “darmstädter hütte „messnerführe“”

  1. Danke Zimmsi für den Bericht, waren coole Tage auf der Darmstädter Hütte 🙂

Kommentar