13Sep 2015

cinque torri

Autor: zimmsi

SONY DSC

voll gepackt mit einer menge an kletterausrüstung sind wir – daniel, helmut, sabine, dietmar, linda, edgar, siegfried, gerhard, jana und eugen – am freitag anfang september morgen um 4.00 Uhr früh in richtung cinque torri aufgebrochen.

Heli-08308schließlich erreichten wir im schnee stapfend südlich am grande torri vorbei hinunter die cinque torri hütte, deren küche sehr empfehlenswert ist.
schon am mittag folgte der erste theorie-teil mit helmut, wobei die neuerungen im standplatzbau u.a. mit „weichen auge“ genau studiert und praktiziert wurden.
nei noch wechselhaftem wetter akklimatisierten wir uns im anschluss an der südwand der torri grande mit einigen seillängen. SONY DSC
am wolkenlosen samstag morgen machten wir und für die anstehende mehrseillängentour fertig, wobei eine intensive schulung mit praktischem setzen von friends und keilen die voraussetzung war für das was danach kam. je zwei seilschaften mit zwei bzw. drei personen stiegen in kaum versicherte alpine klassiker ein. jetzt waren wir froh, wenn wir auf den sehr speckigen ersten seillängen (ein polierter 6er konnte zu einem 7er mutieren) die friends oder keile gut gelegt hatten und der Kopf wieder freier wurde.
DSC09576
nach einigen schweißperlen erreichten wir das top des torri grande und sabine´s nußschnaps schmeckte jedem.
neben weiteren klettereien oder aufstieg zum averau haus oder erkundung der kriegsstellungen wurden verschiedene seil- und sicherungstechniken bis ins bett geübt.

am sonntag bei der rückfahrt besichtigten wir zum abschluss die tolle neue kletterhalle in bruneck. (c) bericht eugen burtscher

Tags: , , , , ,

Kommentar