22Jul 2014

patteriol nordostgrat

Autor: dietmar

titlewenn man von st. christoph richtung st. anton fährt, sticht für kurze zeit zur rechten ein eindrucksvoller berg ins auge: der patteriol. schon seit langem wollten jürgen und ich ihn über den nordostgrat begehen. so begaben wir uns am freitag schwer bepackt vom parkplatz der sogenannten salzhütte ins fasultal, denn wir hatten ein biwak direkt unter dem einstieg geplant. nachdem jürgen, mein outdoorguide, einen perfekten biwakplatz gefunden hatte, ging es ans kochen. es gab nudeln mit sugo a la patteriol und anschließendem kaffee. bei einem feuer und einer flasche rotwein genossen wir die natur im fasultal.
um 05:30 klinkelte der wecker. nach kaffee und müsli startet wir richtung patteriol. zu unserem erstaunen waren zu dieser zeit bereits 6 bergsteiger am einstieg zugange, trotzdem machten wir uns frohgemut auf den weg. nach 300hm erreichten wir den routenbeginn wo die erwähnten bergsteiger noch immer waren. kurz entschlossen liessen wir das seil im rucksack und gingen die ersten 10 seillängen (grad 2-3) frei; positiver nebeneffekt: wir überholten die 6 bergsteiger welche nicht sehr erfreut waren da sie anscheinend schon um 4 uhr von der hütte gestartet waren. im weiteren verlauf kamen wir gut voran und erreichten den gipfel um 10:40. es war genussklettererei pur. im gegensatz dazu war der abstieg über den normalweg reines pflichtprogram. 2,5h später schnallten wir unser biwakausrüstung auf den rücken und gingen richtung konstanzer hütte wo uns ein feines kaffeelein erwartete.

Tags: ,

3 Kommentare to “patteriol nordostgrat”

  1. leider gibts wenige kletterfotos, da ein gewisser herr dietmar seinen fotoapparat nicht geladen hat. wenn man nicht alles selber…. 😉

  2. Super aktion. Schöne biwakfotos! 😉

  3. dietmar sagt:
  4. ab heute sind meine akuus immer voll…..-;)

Kommentar