25Aug 2007

via cosimo

Autor: jürgen

cosimogenussklettern pur! die leichteste route an der roten wand. wer die ersten schritte mit friends und anderen sicherungsgeräten machen will ist hier gut aufgehoben. wir sind diesmal nicht ausgestiegen sondern über die route abgeseilt.

toureninfo:

rote wand – via cosimo 5, stände sind gebohrt, praktisch keine zwischensicherungen, aussteigen über schrofen 2 -3, oder abseilen über die route.

Tags: , ,

Ein Kommentar to “via cosimo”

  1. Kirchmeyr Gustav sagt:
  2. Wenn nur die Standhaken stecken, ist die Tour schwer zu finden. Denn in diesem Schwierigkeitsbereich V-IV ist es praktisch fast überall möglich sich zu „verhauen“!
    Ein VERHAUER aber, wenn man nicht mit Friends und Keilen absichert, ist schon ein Problem, denn frei zu klettern und Seillängen, welche besonders im obersten Teil, der Klettertour brüchig und grasdurchsetzt ist, erfordert gutes Gespür für den Durchstieg und das finden der Führe. Ein Sturz im IV oder V Schwierigkeitsgrad bei einer 50 Meter Seillängen ist auch für den Partner ein Problem, und schwer zu halten. Deshalb Friends und Keile mitnehmen, was aber für mich nicht ersichtlich war als wir eingestiegen sind. Darauf kamen wir erst, nachdem wir in der 3 . Seillänge endlich nach links in die Ausstiegsrisse geklettert sind. Dann beginnt allerdings das SUCHEN und steile Seillängen im Gras und im brüchigen Gelände. Der Gipfel und ein langer Abstieg zum Joch wo über 50 Steinböcke standen belohnte uns für das Suchen nach der nicht unkomplizierten Linie.
    Typisch Eröffnung MUXEL. GUSTAV KIRCHMEYR

Kommentar