5Apr 2018

selvaggio blu

letzte woche habe ich in sardinien verbracht um wieder einmal für einige zeit das outdoor – leben zu geniessen. der küstentrek „selvaggio blu“ ist dafür die ideale umgebung: 60km der sardischen ostküste entlang mit insgesamt ca. 5000m im auf- und abstieg. die logistik dieses trekkings ist nicht ganz einfach, gibt es doch keine gesicherte wasserversorgung   weiterlesen »

11Feb 2018

eiertanz

der erste plan war für eine eisklettertour am sonntag ins averstal zu fahren. die eisverhältnisse dort sollen derzeit gewaltig sein.
da wir schlussendlich dann doch nicht so weit fahren wollten, nahmen wir uns vor im hinterwald nach eis zu suchen. weiterlesen »

alex und ich nutzten das gute wetter um in der rubihorn nordwand die route carpe diem M5/5+ 400m zu klettern.
wie der name der route schon sagt, genossen wir den tag. weiterlesen »

schon viele jahre stand diese route ganz oben auf der tick-list. der grund warum es bis anfang juli 2017 dauern musste bis ich am einstieg stand, kann ich eigentlich selber nicht beantworten.
auf jeden fall war es nun so weit. gemeinsam mit klaus fuhren wir spät abends auf den parkplatz der auronzohütte um am nächsten morgen frühestmöglich auf die nordseite der 3 zinnen zu kommen. weiterlesen »

19Jun 2017

magic wood

wieder ein verlängertes wochenende. erst hätten orti und ich entschlossen ins zillertal zu fahren.
die schlechte wetterprognose zog uns dann jedoch richtung süden. voraussichtliches ziel das tessin mit magic wood als erster zwischenstopp. weiterlesen »

17Apr 2017

ostern-tessin-8a

da wir im vergangenen jahr an ostern in neuseeland unterwegs waren, entschieden wir uns dieses jahr wieder mit unseren freunden übers verlängerte wochenende ins tessin zu fahren. wir mieteten in biasca gemeinsam ein nettes apartment, von wo aus wir unsere kletterausflüge starteten. wir genossen die frühlingshaften temperaturen, die nette gesellschaft, das feine essen und das erste grillen im neuen jahr. weiterlesen »

in den letzten monaten ist es auf unsererm blog sehr ruhig geworden. neben ein paar lässigen skitouren und ein paar boulderraumbesuchen, waren wir aus sportlicher sicht diesen winter ziemlich bescheiden unterwegs. weiterlesen »

29Jan 2017

schifoan

bei uns im bregenzerwald kann man recht gut schifahren wenn es schnee hat. :-). daniel und heli beim freeriden, enjoy:

p1090019matthias und ich hatten schon des längeren geplant über die urlaubstage 2 tage ins eis zu gehen. da die eisfälle bei uns im ländle noch recht dürftig sind, wurden uns die gletscherfälle im safiental empfohlen. über facebook wurden diese schon mit guten eisverhältnissen angepriesen. da ich in den letzten jahren nicht wirklich viel im eis unterwegs war, freute ich mich umsomehr. weiterlesen »

heli-38-von-46da sich das wetter derzeit von seiner besten seite zeigt, herrschen beste bedingungen für kombinierte touren, die sonst im winter und bei mehr schnee nur bedingt möglich sind. so zählt die braunarlspitze zu den bergen, die in einem normalen winter nur selten von schröcken aus begangen werden kann. eher ist dies eine skitour für den spätwinter oder frühling. unter den skitouren zählt diese eher zu den schwereren im bregenzerwald. weiterlesen »

heli-17-von-38wie schon fast jedes jahr um diese zeit muss man fürs skitouren den schnee etwas suchen. oft findet man ihn dort, wo der zugang nicht unbedingt der leichteste ist. weiterlesen »

26Nov 2016

make night into day

dsc08151tja, die zeit ist wieder da, in der man morgens im dunkeln zur arbeit fährt und abends im dunkeln von der arbeit nachhause kommt. das heisst jedoch noch lange nicht, dass das klettern am fels nach der arbeit vorbei sein muss. weiterlesen »

dsc01386langsam nähert sich der herbst. die tage werden kürzer und somit auch die möglichkeiten von längeren alpinen unternehmungen.
perfekt dafür sind die kletterrouten im rätikon oberhalb des partnunsees. der zustieg ist nicht lang und nach dem abstieg kann man ab dem berggasthaus alpenrösli für 5€ /person mit einem roller zurück ins tal cruisen. 😉 weiterlesen »

23Sep 2016

via justus

titleein herrlicher herbsttag im rätikon an der 3. kirchlispitze. die „via justus“ kommt von der felsqualität nicht ganz an ihre östlichen nachbarn heran, hat aber trotzdem einige schöne kletterstellen. laut wandbuch wird sie nicht besonders oft begangen – der letzte eintrag war von 2014. eine info für wiederholer: weiterlesen »

4Sep 2016

creonda

typische rätikon – kletterei im besten kalk. teilweise ist die bewertung nicht ganz nachvollziehber. die haken stecken manchmal ziemlich weit auseinander und zusätzliche absicherung ist kaum sinnvoll möglich.
der herbst schickt schon seine ersten boten…

Older Posts »